EGO Polyurethan (PUR oder PU)

Bei EGOFLEX handelt es sich um PU- bzw. Polyurethan Dichtstoffe und Klebstoffe, die zum elastischen Abdichten im Hoch- als auch im Tiefbau, sowie zur konstruktiven Verklebung in der Industrie Anwendung finden.

EGOFLEX - FÜR EINE ROBUSTE FUGE

Übersicht EGOFLEX

Vergleichsmöglichkeiten der Dichte, Verarbeitungstemperatur, Temperaturbeständigkeit, Shore A Härte, Modul/Dehnspannung, zul. Gesamtverformung, Viskosität, Hautbildungszeit, Funktionsbeständigkeit, Aushärtung/Durchvulkanisation, Rückstellvermögen und Standardfarbe.

Übersicht EGOFLEX

Vergleichsmöglichkeiten Produkttyp, spezielle Anwendungsfälle und Prüfungen.

EGOFLEX 401, EGOFLEX 421 und EGOFLEX 423 sind widerstandsfähige und elastische PU-Dichtstoffe, die über Reaktion mit Luftfeuchtigkeit aushärten. Sie eignen sich zum Abdichten von Bewegungs- und Anschlussfugen. Unsere PU-Dichtstoffe zeichnen sich durch blasenfreies Aushärten sowie gute Glättbarkeit und leichte Verarbeitung aus. Sie sind unter anderem für den Einsatz in Bereichen mit Beton, Putz, Mauerwerk, Holz, Metall konzipiert.

Hervorragend geeignet für:

  • Hochbau, Lagerhallen, Tiefgaragen, Treppenhäuser und Tunnelbau uvm.

EGOFLEX 471 ist ein widerstandsfähiger zweikomponentiger PU-Klebstoff mit einer sehr kurzen Verarbeitungszeit. Er eignet sich bestens für konstruktive Verklebungen mit sehr schneller Funktionsfestigkeit. Er ist unter anderem für den Einsatz in Bereichen mit Beton, Naturstein, Faserzement, Holz, Keramik, Polyester konzipiert.

Hervorragend geeignet für:

  • Fassaden-, Fahrzeug-, Küchen-, Ladenbau uvm.

 

Häufig gestellte Fragen

In welchen Bereichen kommen Polyurethane (PUR) zur Anwendung?

Abhängig von Produktqualität können EGOFLEX Produkte in unterschiedlichen Anwendungsbereichen  eingesetzt werden.

Zum Abdichten von Bewegungs- und Anschlussfugen im Hochbau innen und außen u.a. bei Beton, Putz, Mauerwerk, Holz, Metall und Hart-PVC.

Für Boden- und Anschlussfugen im Innen- und Außenbereich, wie z.B. Lagerhallen, Tiefgaragen, Fertigungshallen, Hofflächen, Parkdecks, Eingangshallen, Treppenhäuser, in Beton und Estrich. Fugen für Abwasser- und Kläranlagen sowie im Tunnelbau und in Reinräumen.

Für konstruktive Verklebungen von Naturstein und Polymerbetonprofilen auf Arbeitsplatten im Küchen- und Ladenbau, sowie für Anwendungen im Fassaden- und Fahrzeugbau. Für den Bau von Alu-Fenstern-Türen und Bauelementen, zur Verklebung von Blendrahmenprofilen, Eck-Winkeln und -Verbindungen.

Was muss man beim Einsatz von Polyurethane beachten?

Generell sollten die Haftflächen trocken, tragfähig, staub- und trennmittelfrei sein. Siehe dazu EGO technische Datenblätter. Nicht geeignet auf Glas.

Lassen sich Polyurethane überstreichen?

Vollständig überstrichene Dichtstofffugen neigen bei Fugenbewegungen zu Rissbildungen, da die aufgetragene Farbe weniger Dehnung aufnimmt als der Dichtstoff darunter. In der DIN 18540 steht „Fugendichtstoffe sollten nicht überstrichen werden.“